Eierlikörkuchen

Der Eierlikörkuchen ist immer schnell gemacht und ist einfach nur lecker.

Zutaten:
5 Eier
250 g Puderzucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
¼ l Öl
¼ l Eierlikör
125 g Mehl
125 g Kartoffelmehl
1 Päckchen Backpulver

Außerdem:
Fett und Paniermehl für die Form

Zubereitung:

  1. Eier, Puderzucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen, Öl und Eierlikör langsam zugießen und verrühren.
  2. Mehl, Kartoffelmehl und Backpulver auf den Teig sieben und untermengen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Eine Kranzform gut einfetten, mit Paniermehl ausstreuen und den Teig einfüllen.
  4. Im vorgeheizten Backofen : E-Herd: 175°C, Gasherd: Stufe 2 ca. 90 Min. backen.

Jetzt noch mit etwas Puderzucker bestreuen und fertig ist der leckere Eierlikörkuchen!


Fotonachweis: www.das-osterportal.de

Kennst Du das schon?

Ostern ist das höchste kirchliche Fest in der christlichen Kirche! Doch was bedeutet das eigentlich und welche Bedeutung haben die verschiedenen Tage rund um Ostern. Hier findest Du einen Überblick!
 

Der Hase ist das Tier der Liebesgöttin Aphrodite, sowie der germanischen Erdgöttin Holda. Er ist aber nicht nur Götterbote, er ist auch - wie das Ei - ein Zeichen für Leben und Fruchtbarkeit.
 

Genau so unterschiedlich wie Menschen, sind auch die Bräuche, die sie mit Ostern verbinden. Hier haben wir ein paar der Bräuche zusammengestellt, die an unterschiedlichen Orten mit Ostern verbunden sind.