Flos Tierpension – Affenmama gesucht!

Sarah Bosse hat einen lustigen und warmherzigen Roman geschrieben über Flo, die eigentlich Floriane heißt, und ihre tierliebe Familie. Da ist Flos Vater, der in einer Tierklinik als Pfleger arbeitet und außerdem zweiter Vorsitzender des Tierschutzvereins ist. Flos Mutter, die als Tierärztin im Zoo arbeitet. Flos kleine Schwester Karo und der Hund Flo-Zwo. Mit dabei ist außerdem auch Fips, eigentlich Philipp, Flakowski. Der Junge wurde vom Jugendgericht zur Ableistung von Sozialstunden verurteilt, weil er etliche Zigarettenautomaten aufgebrochen hat.

In der Geschichte rund um Flos Familie geht es um ein Katta-Baby. Kattas sind eine Halbaffenart mit langen puscheligen Ringelschwänzen. Denn im Zoo hat die Katta-Dame Filiz zwei Babys bekommen, aber leider kümmert sie sich nur um das eine. Flos Familie entscheidet sich nach erstem Zögern, das kleine Ding, das nur so viel wiegt wie ein Schokoriegel, mit nach Hause zu nehmen, um es dort zu pflegen. Doch als das Katta-Kind Fiete wieder in die Affen-Gemeinschaft eingegliedert werden soll, gibt es Probleme.

Ein großartiges Buch für alle kleinen Tierfreunde! Ein besonderes Highlight: Das Buch fällt auf durch die lustigen Kapitelnamen, wie etwa „Pelzpopos, Ringelschwänze & Nervenkakao“ oder „Plüschpelz, der Buchstabe F & ein rechter Pantoffel“. Die tollen Illustrationen kommen von Nina Dulleck.

Alter: ab 8 Jahren
Verlag: Coppenrath
Preis: 7,95 Euro (gebundene Ausgabe)

Kennst Du das schon?

Der Hase ist das Tier der Liebesgöttin Aphrodite, sowie der germanischen Erdgöttin Holda. Er ist aber nicht nur Götterbote, er ist auch - wie das Ei - ein Zeichen für Leben und Fruchtbarkeit.
 

Bei einem guten Essen dürfen auch die Getränke nicht fehlen! Während Cola, Fanta, Bier und Wein ganz einfach im Laden gekauft werden können, gibt es auch tolle Getränke zu Ostern.
 

Lachen bringt Spaß und ist zudem auch noch gesund. Hier wirst Du bestimmt genügend zu lachen haben.