Knabbergebäck zu Ostern

Vorbereitungszeit: 20 Min.
Backzeit: 10 Min.

Zutaten:
250 g Mehl
100 g weiche Butter
2 EL saure Sahne
8 EL geriebener Parmesan
Salz

Zum Bestreuen:
Sesam, Kümmel, Mohn oder getrocknete Kräuter

Außerdem:
Backpapier

Zubereitung:

  1. Das Mehl, die weiche Butter, die saure Sahne und den geriebenen Parmesan und das Salz mit einem Handmixer verkneten.
  2. Den Teig in Folie wickeln und ca. 1 Std kalt stellen.
  3. Anschließend den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und mit Hasen-, Küken- und/oder Osterformen ausstechen. 
  4. Den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und nach Belieben mit Sesam, Kümmel, Mohn oder den getrockneten Kräutern bestreuen.
  5. Im Umluftherd auf der mittleren Schiene bei 160° C ca. 10 Minuten backen.

Kennst Du das schon?

Lachen bringt Spaß und ist zudem auch noch gesund. Hier wirst Du bestimmt genügend zu lachen haben.
 

An Ostern darf geschmaust werden! Aber vor dem Schmausen sollte sich dem Kochen gewidmet werden. Ein selbst gezaubertes Festessen macht nicht nur beim Essen, sondern auch beim Kochen Freude.
 

Der Hase ist das Tier der Liebesgöttin Aphrodite, sowie der germanischen Erdgöttin Holda. Er ist aber nicht nur Götterbote, er ist auch - wie das Ei - ein Zeichen für Leben und Fruchtbarkeit.