Osterquarktorte

Springform

Backzeit: 50 Min.

Zutaten:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Eigelb
2 Tassen Milchreis
1 l Milch
175 g Zucker
2 EL Butter
4 Eier
125 g Quark
75 g gehacktes Zitronat
¼ TL gemahlener Zimt
1 TL abgeriebene Zitronenschale
2 TL abgeriebene Orangenschale
2 EL Puderzucker mit Zimt gemischt

Zubereitung:

  1. Aus dem gesiebten Mehl, der Butter, dem Zucker und dem Eigelb einen Mürbeteig kneten. Den Teig zugedeckt 2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Reis waschen und abtropfen lassen.
  3. Die Milch mit dem Zucker und der Butter zum Kochen bringen, den Reis einrühren und 15 Min. quellen lassen.
  4. Vom Herd nehmen. Die Eier mit dem Quark, dem Zitronat, dem Zimt, der Zitronen- und der Orangenschale verrühren und alles unter den Reis mischen.
  5. Backofen (vorgeheizt): 200 °C
  6. 2/3 des Mürbeteigs ausrollen und den Boden und den Rand einer Springform damit auslegen.
  7. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann die Quark-Reis-Masse daraufgeben.
  8. Den Rest des Teigs ausrollen, mit dem Teigrädchen in Streifen schneiden und die Torte damit gitterartig belegen.
  9. Im Backofen auf unterster Schiene ca. 50 Min. backen.
  10. Die Torte auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit dem Zimt-Zucker besieben.

Kennst Du das schon?

An Ostern darf geschmaust werden! Aber vor dem Schmausen sollte sich dem Kochen gewidmet werden. Ein selbst gezaubertes Festessen macht nicht nur beim Essen, sondern auch beim Kochen Freude.
 

Ostern ist das höchste kirchliche Fest in der christlichen Kirche! Doch was bedeutet das eigentlich und welche Bedeutung haben die verschiedenen Tage rund um Ostern. Hier findest Du einen Überblick!
 

Vorspeisen machen Lust auf mehr! Und nicht nur das: Viele kleine Vorspeisen, gut zubereitet und mit frischem, duftendem Brot angeboten, haben schon selbst ihren Reiz.