Osterzeit

Ostern findet im Frühling statt, wenn die Welt aus dem Winterschlaf aufwacht. Doch was ist noch alles in dieser Zeit?

Um mehr zu erfahren, schaue Dich hier ein bisschen um!

Der Ostersonntag ist ein sog. unregelmäßiger Feiertag. Alle anderen unregelmäßigen Feiertage eines Jahres leiten sich von diesem Tag ab: Aschermittwoch ist 46 Tage vor ...
 

Hier findest du eine kleine tabellarische Übersicht der Osterfeiertage:Aschermittwoch, Palmsonntag, Karfreitag, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam.
 

Im Folgenden findest Du die Daten der Osterferien in Deutschland für das Jahr 2020.Alle Angaben sind ohne Gewähr.
 

Osterblumen sind ein Zeichen der erwachenden Natur, welche in Verbindung mit dem christlichen Osterfest, als Fest der Auferstehung von Jesus gefeiert wird, stehen.
 

Frühling, auch Frühjahr oder literarisch Lenz genannt, bezeichnet den Beginn der Jahreszeit, in der die Tageslängen gegenüber den Nachtlängen zunehmen.
 

Kennst Du das schon?

Woher kommt das Osterei? Was hat es eigentlich mit Ostern zu tun? Und warum wird es vom Osterhasen versteckt? Die Antworten zu diesen spannenden Fragen findest Du hier!
 

Der Hase ist das Tier der Liebesgöttin Aphrodite, sowie der germanischen Erdgöttin Holda. Er ist aber nicht nur Götterbote, er ist auch - wie das Ei - ein Zeichen für Leben und Fruchtbarkeit.
 

Wer zu Ostern seinen Lieben ein paar Kleinigkeiten ins Osternest legen will, findet hier ein paar tolle Anregungen. Die passen nicht nur zu Ostern!