Hühnereierbecher

Einen Ostereierbecher selber basteln ist ganz einfach. Du musst nur ein bisschen Bastelmaterial vorrätig haben und schon kann es losgehen....

Material:

  • Grünen Tonkarton
  • Gelben Tonkarton
  • Bleistift
  • Schere
  • Roter Filzstift
  • Klebestift

Du nimmst den Bleistift und den grünen Tonkarton, pauscht den Rasen drauf und schneidest ihn aus. Am besten ist es, wenn du dir vorher einen Eierbecher aus dem Schrank nimmst und den Umfang ausmisst.

Nun nimmst du den gelben Tonkarton, pauscht dort die beiden Hähne und das Küken drauf und schneidest diese aus. Jetzt kommt dein roter Filzstift dran. Du malst die Schnäbel, Kämme und die Füße des Küken von beiden Seiten rot an. Ach ja ganz wichtig: du solltest die Augen nicht vergessen, einfach einen roten Punkt am Kopf malen.

So, jetzt bist du schon fast fertig. Du musst nur noch den Rasen zusammen kleben, so dass ein Ei hinein passt. Die Hähne und das Küken gut verteilt oben am Rasenende mit aufkleben. Fertig! Viel Spaß beim Verschenken.

 

Kennst Du das schon?

Genau so unterschiedlich wie Menschen, sind auch die Bräuche, die sie mit Ostern verbinden. Hier haben wir ein paar der Bräuche zusammengestellt, die an unterschiedlichen Orten mit Ostern verbunden sind.
 

Ostern ist das höchste kirchliche Fest in der christlichen Kirche! Doch was bedeutet das eigentlich und welche Bedeutung haben die verschiedenen Tage rund um Ostern. Hier findest Du einen Überblick!
 

Um die Osterzeit und das Osterfest noch bunter zu gestalten, findest Du hier ein paar tolle Bastelideen. Da ist bestimmt was dabei, was der Osterhase selber gerne hätte!