Goldene Eier

Ein besonderes Highlight zu Ostern: Goldene Eier!

Besorgen Sie im Bastelbedarf eine besonders deckende Goldfarbe. Dies kann zum Beispiel ein Lack sein. Bemalen Sie die gekochten oder ausgepusteten Eier nun mit dieser Farbe. Lassen Sie die Eier gut trocknen und platzieren diese dann in passend ausgesuchten Eierbechern.
Ein Hingucker für jeden Ostertisch!


Wenn Sie möchten, können Sie die goldenen Eier auch in einem Osternest anrichten. Nutzen Sie dazu dünne Goldwolle und legen diese zusammen mit den Eiern in ein selbst gebasteltes Nest (frische Zweige bieten sich dafür sehr gut an) oder in ein Körbchen. Da werden nicht nur die Hühner neidisch!

Natürlich können Sie auch bunte Schleifenbänder um die Eier wickeln und diese dann in ein frisches Nest aus Moos und Blumen legen.

Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Kennst Du das schon?

Der Hase ist das Tier der Liebesgöttin Aphrodite, sowie der germanischen Erdgöttin Holda. Er ist aber nicht nur Götterbote, er ist auch - wie das Ei - ein Zeichen für Leben und Fruchtbarkeit.
 

Vielleicht darfst Du erst ein kleines Gedicht aufsagen, bevor Du die bunten Ostereier suchst. Oder Du hast einfach so Lust, Gedichte zu lesen oder sogar auswendig zu lernen.
 

Ostern wird an vielen Orten auf der ganzen Welt gefeiert! Hier findest Du, was das Osterfest in anderen Ländern bedeutet und wie es gefeiert wird.